Huhn räuchern über Hickory-Holz

Vor kurzem hatten wir wieder einmal große Lust auf ein Rezept aus unserer Grillbibel. Wir hatten schon länger mal überlegt ein Bierdosen-Huhn zu räuchern, doch wir waren uns nicht ganz so sicher ob das mit der Aluminium-Dose eine gute Idee ist. Da dieser Vorgang aber auch in unserem Grillbuch zu finden ist, haben wir uns entschieden es zu probieren. Wir haben für 8 Personen gegrillt und deswegen wurden es 2 Hühner. Das zweite steckten wir auf einen Keramikspieß, den man normalerweise im Backrohr verwendet. Auch die Würzmischung ist aus dem Buch. In diesem Post zeige ich euch wie man in ungefähr 1,5 Stunden (2 Stunden mit würzen) am Grill ein Huhn räuchern kann.

Würzmischung

3 TL Salz
3 TL Chili Pulver
2 TL Zwiebelgranulat
1 TL Knoblauchgranulat
1/2 TL Pfeffer (frisch gemahlen)

Für die Gewürzmischung ganz einfach alle Zutaten in einer Schüssel zusammen rühren. Man kann natürlich auch frischen Zwiebel und Knoblauch verwenden, wir stellen allerdings gerne größere Mengen her und bewahren es für’s nächste Mal grillen auf.

Unsere selbstgemachte Gewürzmischung
Unsere selbstgemachte Gewürzmischung

Die Gewürzmischung wird dann großzügig rund herum auf das ganze Huhn aufgetragen. Man liest auch immer wieder mal, dass man auch ein bisschen was unter die Haut streichen kann und ich muss sagen, ich bin großer Fan davon geworden! Praktisch ist es hier, wenn man zu zweit arbeitet, denn dann kann der Würzer sogar Handschuhe tragen denn mit dem Hühnerfleisch sollte man echt aufpassen. Wenn die zweite Person beim Gewürz drauf streuen hilft, kann es nicht passieren, dass man etwas vom Hühnerfleisch auf die Gewürzbehälter oder die restliche Küche überträgt.

Die Gewürzmischung kann man auch unter der Haut verteilen
Die Gewürzmischung kann man auch unter der Haut verteilen

Das gewürzte Huhn kommt dann auf einen Keramikspieß oder eine kleine Dose Bier (man sollte ungefähr die Hälfte weg leeren, damit es nicht übergeht).

Das Huhn räuchern

Das spannendste ist eigentlich mit der Gewürzmischung schon geschehen. Wie bei unserem Pulled Pork haben wir zum Räuchern Hickorey Holz verwendet. Vor der Anwendung sollte man es 30 Minuten in einen Behälter aus Wasser geben. Bei der ersten Anwendung sind wir drauf gekommen, dass die Räucherbox gar nicht so gut funktioniert und deswegen haben wir die Räucher-Chips in durchlöcherte Alufolie eingewickelt. Das Huhn haben wir indirekt gegrillt, das heißt links unter den Grillrost kamen die Räucherchips und die Hühner kamen auf den rechten Teil des Grills. Auch beheizt wird dann nur der linke Teil des Grills, was auf einem Gasgriller natürlich sehr einfach funktioniert.

Beim Positionieren des Bier-Huhnes muss man ein bisschen aufpassen, dass es nicht umkippt …

Vorsichtig auf dem Grill platzieren ...
Vorsichtig auf dem Grill platzieren …

Nach ca. 10 Minuten beginnen die Räucherchips zu rauchen. Das hält dann unserer Erfahrung nach 20-30 Minuten an. Nach etwa der Hälfte der Zeit (45 Minuten) haben wir das Huhn im Grill einmal vorsichtig umgedreht, damit auch die andere Seite beheizt wird.

Da wird's schon rauchig ;)
Da wird’s schon rauchig 😉

Zur Überprüfung der Kerntemperatur verwenden wir immer unseren Bratenthermometer. Die Kerntemperatur für ein Huhn wird mit 80-85 °C angegeben. Wir haben eine niedrigere Temperatur eingestellt damit der Thermometer rechtzeitig zu piepen beginnt 😉

Der Bratenthermometer ist immer dabei...
Der Bratenthermometer ist immer dabei…

Wenn die Temperatur erreicht ist, ist das Huhn fertig – lasst es euch schmecken! 🙂

Das Räuchern beim Huhn schmeckt man sehr (mehr als beim Pulled Pork) und ich denke vor allem das Einreiben unter der Haut hat sich ausgezahlt, da dann auch das Fleisch etwas von der Würze abbekommt. Als Beilagen mag ich am liebsten Pommes und Salat und verschiedene Saucen.

Mahlzeit!
Mahlzeit!

2 thoughts on “Huhn räuchern über Hickory-Holz”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *